PROJEKT Pullover – Rückenteil

 
Im heutigen Post starten wir mit dem Rückenteil und in diesen Post kannst du das erste Teil „Projekt Pullover -START“ nachlesen 😉 

 

 

RÜCKENTEIL

 

Maschenprobe:

11 M x 16 R = 10 x 10 cm

 

 

ANLEITUNG

  1. 55 (61) Maschen mit Hilfe von Kreuzanschlag anschlagen und in 1/1 Rippenmuster 10 cm mit Nadelstärke 6,0 mm stricken, mit Rückreihe enden.
  2. Zur Nadelstärke 8,0 mm wechseln und weiter glatt rechts 58 cm  (60 cm) hoch (gemessen ab der Anschlagkante) stricken. Mit Rückreihe enden.
  3. Aufteilung für Halsausschnitt 20 M / 15 M /20 M (22 M / 18 M /22 M).
  4. Zuerst wird das RECHTE SCHULTERNAHT gestrickt, dabei in Hinreihe 20 M (22 M) nur rechte M stricken, Arbeit wenden.
  5. Die restliche Maschen 35 M (40 M) stilllegen.
  6. In Rückreihe: 1 Randmasche, 1 M links, 2 M links zusammen stricken, restliche M nur links bis zum Ende der Reihe stricken. Arbeit wenden.
  7. Alle Maschen durch überziehen ganz locker abketten.
  8. HALSAUSSCHNITT:  mit dem neuem Faden in eine Hinreihe beginnen dabei die mittleren 15 M (18 M) abketten, restliche 20 M (22 M) bis zur Ende der Reihe rechts stricken. Arbeit wenden.
  9. LINKE SCHULTERNAHT: Rückreihe: 1Randmasche, nur linke M bis zu den letzten 4 M stricken. 2 M links zusammen stricken, 1 M links, 1 Randmasche. Arbeit wenden.
  10. Alle M ganz locker abketten.
  11. Das Rückenteil dämpfen.

 

 

 

Muss ich unbedingt Maschenprobe stricken? Kann ich nicht sofort mit Pullover stricken?

  • Maschenprobe ist empfohlen, denn jede Strickerin strickt anders.
  • Durch Maschenprobe stricken findet man raus ob man mehr oder weniger Maschen und Reihen für dieselbe Breite benötigt.
  • Maschenprobe muss mindestens 12 x 12 cm groß gestrickt werden.
  • Maschenprobe aus dem Garn stricken, dem du später dein Projekt stricken möchtest.
  • Stimmt deine Maschenprobe mit meine Vorgaben überein, dann kannst du mit Vorgaben die in meiner Anleitung sind, übernehmen.

 

OMG es ist so viel Text, wo soll ich bloß anfangen?

  • Das erste was du machst, ist einfach ruhig durchatmen 😉 es schaut nur nach so viel aus 😉
  • Du gehst Schnitt für Schnitt durch, nicht nur durchlesen sondern von einem Komma/Punkt zum anderen lesen und gleich das Umsetzen was im Text vorgegeben ist.

 

 

Wieso fängt man mit Rückenteil und nicht mit Vorderteil oder sogar mit Ärmel?

  • Somit hast du Möglichkeit alle unerwartete Problemen im Rückenteil auszutüfteln, wo später das weniger sichtbar sind. Das hilft dir auch mit neuen Mustern/Techniken vertraut zu werden und auch damit du die gleichmäßige Spannung entwickelst, bevor du mit dem Vorteil los legst. 

 

Warum ungerade Anzahl an Maschen?

  • Um das Rippenmuster nach einer Naht von Rückenteil und Vorderteil nicht zu unterbrechen, schlägt man eine Maschenanzahl die durch 2 teilbar ist + 1 + 2 Randmaschen
  • 2 (1 Masche rechts + 1 Masche links)
  • + 1 (die Reihe mit 1 M rechts enden)
  • + 2 Randmaschen

 

 

Welche Randmaschen soll ich eigentlich stricken?

  • *erste Randmasche links abheben (Faden vor der Arbeit), letzte Randmasche rechts verschränkt stricken, * in jede Hinreihe und Rückreihe wiederholen.

 

Wieso sollte ich Rippenmuster mit kleinere Nadelstärke stricken?

  • Wenn die Kombination aus glatt rechts und Rippenmuster gestrickt wird, kann es vorkommen, dass das Rippenmuster viel lockerer ausfällt. Das kommt vor, weil beim Wechseln zwischen rechte und linke Masche und schnellem abstricken, durch den Faden der beim Wechseln zwischen den Rippen von vorne nach hinten und von hinten nach vorne gelegt wird, fällt die Fadenspannung viel lockerer aus. Alleine etwas langsamer Rippenmuster abstricken und dabei bewusster den Faden etwas mehr anzuziehen oder auch wie in unserem Fall einfach eine kleinere Nadelstärke für das Rippenmuster wählen als für das glatt rechts gestrickten Bereich, löst schon das Problem.

 

Was ist 1/1 Rippenmuster?

  • * 1 Masche rechts, 1 Masche links, ab * wiederholen bis zum Ende . In weiteren Reihen werden Maschen so gestrickt wie sie erscheinen.
  • durch die Kombination aus rechten und linken Maschen zieht sich das Rippenmuster zusammen, bleibt aber dabei sehr dehnbar.

 

Sind bei 55 (61) Maschen schon Randmaschen mit dabei oder muss ich noch dazu rechnen?

  •  55 (61) Maschen das ist die Anzahl die du anschlagen sollst, die Randmaschen sind schon dazu gerechnet.

 

Warum wird bei Pullover um Saum Rippenmuster gestrickt?

  • es bietet uns hohe Elastizität 
  • rollt sich nicht ein

 

 

Wie soll ich nur die Maschen stilllegen?

  • Ich verwende gerne diesen Kabel im Kombination mit dazu passenden diesen Stopper (gibt´s im Shop als 2er oder 4er Pack) , dazu einfach die Schraubnadel abschrauben und Stopper anschrauben 😉  
  • für diesen Tulip Nadelsystem wird kein zusätzliches Werkzeug um nachzuziehen benötigt.

 

Dämpfen????

  • Jedes Teil (Rückenteil, Vorderteil und Ärmel) bevor zusammen gesetzt wird gedämpft.
  • Das Bügeleisen auf empfohle Temperatur einstellen.
  • Ein sauberes Baumwolltuch (Geschirrtuch) mit kaltem Wasser anfeuchten und gut auswirgen.
  • Das feuchte Tuch auf das Strickteil legen und VORSICHTIG das Bügeleisen aufsetzen, mit möglichst wenig hin und her schieben und nicht fest andrücken.
  • Immer wieder das Bügeleisen neu aufsetzen bis die gesamte Fläche gedämpft ist.
  • Das Tuch entfernen und noch das feuchte Strickteil vollständig trocknen lassen.
  • Nach dem Zusammennähen empfiehlt es sich alle Nähte die innen liegen noch einmal kurz zu dämpfen, die Nähte werden dadurch deutlich flacher.

 

 

Wie soll ich die Schulternähte und Halsausschnitt abketten?

  • Abketten durch Überziehen:
  • die ersten beiden Maschen rechts stricken
  • anschließend mit der linke Nadel von links in die zuerst abgestrickte Masche einstechen
  • diese Masche über die links neben ihr Masche ziehen und die überzogene Masche von der Nadel gleiten lassen.
  • die nächste Masche rechts stricken
  • und erneut die Masche rechts von ihr überziehen
  • den Vorgang bis zum Ende der Reihe wiederholen
  • das Fadenende durch die Masche ziehen.

 

 

Wieso soll ich die Schulternähte ganz locker abketten?

  • weil Schulternähte vom Rückenteil und Vorderteil nach dem Dämpfen wieder aufgetrennt werden, dabei die Maschen vorsichtig aufgefangen und mit Hilfen von Maschenstich an offenen Kanten geschlossen. 
  • Diese Methode ist später kaum sichtbar und sehen als wären sie in einem Stück gestrickt, fast nahtlos 😉 

 

 

Im nächsten Post werden wir: 

  • Vorderteil stricken

 

Wenn du weitere Fragen oder dein Feedback zum diesem Projekt hinterlassen möchtest, schreibe mir das im Kommentare rein.

 

Viel Spaß beim Stricken!

 

Liebe Grüße, Julia 

10 Gedanken zu „PROJEKT Pullover – Rückenteil“

  1. Hallo liebe Julia,erstmal herzlichen Dank das Du Dir die Mühe machst und diesen Blog für den Kuschelpullover schreibst😘😍Ich hab eine Frage zum Rückenteil,die Angaben in Klammern beziehen sich auf L? Und wenn ich XL stricken dann würde ich 6 Maschen mehr stricken,also 67 Maschen?Und ich brauche dann 7 Knäule?So jetzt genug gefragt😉
    Liebe Grüße
    Angelika

    1. Liebe Angelika, soooooo gerne 🙂 Es freut mich so sehr dass es einige Mädels beim diesen Projekt mit dabei sind 🙂

      Ja… im Klammer sind Angaben für L … für XL brauchst du 5 Maschen mehr.

      Für Größe XL benötigst du 7 Knäuel.

      Du darfst mich jede Zeit fragen 😉 🙂

      Glg, Julia

  2. Liebe Julia! Vielen Dank, dass Du es so ausführlich beschreibst! Jetzt kann ich es kaum mehr abwarten, das Projekt auf den Nadeln zu haben!!!!

  3. So liebe Julia, Paket ist da, Schokolade gegessen, und schon kommen die ersten Fragen 🙂
    Wie ist das mit Grösse XS? Im Heft steht 52 Machen anschlagen – widerspricht sich aber mit deiner „Geteilt:2 + 3“ Regel.
    Wieviele würdest Du anschlagen für XS?
    ist die angeschlagene Reihe die erste Hinreihe oder ist das sozusagen die „Nullreihe“ und die erste gestrickte die erste Hinreihe?
    Die Randmasche 1 hebe ich links ab, die letzte stricke ich verschränkt rechts. In Hin- und Rückreihe gleich?
    Zählen die abgehobenen Randmaschen zum RLRLRL Muster dazu oder nicht?
    Reihe 1: links abhegeben und dann starten R L R L R L oder links abhegeben und die abgehobene ist eigentlich die R und dann gehts L R L R los?
    Egal wie ich ende, die letzte ist immer rechts verschränkt? Auch wenn es eine linke wäre?
    Tut mir echt leider dass ich so doof frage, aber so ist das halt mit Anfängern….

    1. Liebe Julia, dann schauen wir mal dass ich alle deine Fragen beantworte 😉

      ++ Wie ist das mit Grösse XS? Im Heft steht 52 Machen anschlagen – widerspricht sich aber mit deiner „Geteilt:2 + 3“ Regel.
      Wieviele würdest Du anschlagen für XS?

      – 1 Masche mehr anschlagen = 53 Maschen, somit fängst du mit 1 rechte Masche deine Reihe an und beendest auch mit der rechte Masche 😉

      ++ ist die angeschlagene Reihe die erste Hinreihe oder ist das sozusagen die „Nullreihe“ und die erste gestrickte die erste Hinreihe?

      – nein sobald du rechte und linke Maschen strickst ist das deine erste Reihe, außer in der Anleitung vermerkt dass du mit Rückreihe anfanden sollst. Hinreihen sind beim Strickstück auf der rechte Seite, das heiß das ist die Seite die nach außen zeigt 😉

      ++ Die Randmasche 1 hebe ich links ab, die letzte stricke ich verschränkt rechts. In Hin- und Rückreihe gleich?
      Zählen die abgehobenen Randmaschen zum RLRLRL Muster dazu oder nicht?

      -korrekt, die Randmaschen werden unabhängig vom Muster immer gleich gestrickt.In Hinreihen und Rückreihen gleich, und die Randmaschen zählen nicht zum Muster.

      ++ Reihe 1: links abhegeben und dann starten R L R L R L oder links abhegeben und die abgehobene ist eigentlich die R und dann gehts L R L R los?

      – JA 😉 genau so : abhegeben und dann starten R L R L R L

      ++ Egal wie ich ende, Egal wie ich ende, die letzte ist immer rechts verschränkt? Auch wenn es eine linke wäre?

      – JA 😉 Egal wie ich ende, die letzte ist immer rechts verschränkt.

      Ich hoffe dass ich alle deine Fragen beantworten konnte 😉

      Viel Spaß beim Stricken und ganz liebe Grüße, Julia 🙂
      ++

  4. Hallo Liebe Julia, ich bin etwas in der Versenkung verschwunden, ich war in Österreich etwas ausspannen und – JA Hurra – endlich das Rückenteil stricken. Es ist dank Deiner tollen Anleitung SEHR gut gegangen. Tolle Wolle, sehr leicht zu verarbeiten!
    Jetzt bin ich beim letzten Teil „Schulter und Abketten“ angekommen.
    Bleiben wir der Einfachheit halber beim 15/20/15 Beispiel von Dir.
    Die ersten 15 Hinmaschen des rechten Schulterteils, also rechts gestrickte M, bevor ich dann Stillege, wende und zurück stricke, sind das 15 NUR rechte, oder wie vorher immer die erste links abgehoben und dann 14 rechte? Weil in der Rückreihe des Schulterteils wird die erste ja auch abgehoben.
    Ich stelle mir vor das verändert ha sonst den Rand, oder?
    Vielen lieben Dank für deine Hilfe!!!
    Julia – mit Vorfreude auf das Vorderteil 🙂

    1. Hallo liebe Julia,

      die Aufteilung für Rückenteil ist 20/15/20… wenn du so aufteilst wie du geschrieben hast 15/20/15 wird der Ausschnitt sehr weit ausfallen.

      Und wenn die Maschenzahl 15 oder 20 steht dann sind es gesamte Zahl gemeint.

      Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Julia 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.