Interview mit SUSI STRICKLIESEL

heute geht es weiter mit unserer Interview-Runde.

Einmal im Monat gibt es ein Interview mit kreativen Menschen, die ich persönlich kennen lernen dürfte, oder sogar mit denen ich eng Zusammenarbeite / eine Kooperation führe, auch vielleicht sogar ein Interview mit einem oder anderen Hersteller, die ich euch unbedingt vorstellen möchte. So lernt Ihr auch all die Personen/Unternehmen kennen, die mich bei mein Business begleiten – damit ich Euch das anbieten kann, was Ihr verlangt – das BESTE und HOCHWERTIGSTE eben!

 

Das heutige Interview ist mit der Susanne Ortner, Musicalcasterin aus Köln. Seit 8 Jahren hat sie ein Stricklabel und Blog „Susi Strickliesel“. Sie liebt Instagram und findet es toll dort sich auszutauschen.

Also habt Spaß beim Kennenlernen!

 

Über einen Kommentar freuen wir uns!

Liebe Grüße, Julia

 
 
1. Welche drei Projekte aus deiner DIY-Welt haben dich am meisten begeistert?
Um ehrlich zu sein bin ich vor allem stolz auf mein eigenes Buch „Knit happens“. Denn es zeigt nicht nur stylische Strickanleitungen, sondern viele verschiedene Tipps für diverse Bereiche. Wie man sich z.B. perfekt auf den Social Media Plattformen präsentiert, einfache Tipps um ansprechende Fotos zu shooten, wie man erfolgreich Produkte online und auf Designmärkten verkauft und vieles mehr. In dem Buch steckt soviel Herzblut, dass kein andere Projekt das jemals toppen kann.
 
 
 
2. Wenn du ein Strickgarn wärst: Welches wärst du und warum?
Ich wäre gerne chunky Wolle, da könnt ich einfach breit im Strickregal rumliegen und chillen.
 
 
3. Wie oft schaust du (ehrlich!) täglich auf dein Smartphone?
Weniger als man denkt bei mir, während der Arbeitszeit nur in der Mittagspause, aber sonst morgens nach dem Aufstehen und in der Bahn, und dann noch abends, abhängig davon wo ich mich gerade befinde. Ich bin aber viel auf Dienstreise um europaweit Castings zu organisieren, da ist viel Zeit für Bildschirmzeit im Zug oder am Flughafen.
 
 
4. Auf was könntest du in deinem Leben nicht verzichten?
Das ist schnell beantwortet, meine Eltern und mein Herzbube, mein ein und alles.
 
 
5. Was ist deine persönlich größte Stärke?
Ich bin sehr treu und grosszügig, wenn ich jemanden mag und diese Person mich auch korrekt behandelt, würde ich viel für sie tun.
 
 
6. Stell dir vor, du könntest etwas in deinem Leben per Fingerschnips verändern: Was wäre es?
Siehe 3 Wünsche 🙂
 
 
7. Was würdest du gerne können und warum?
Ich würde gerne Amigurumi häkeln können, ich hoffe diesen Sommer die Zeit zu finden um es endlich zu lernen.  
 
 
8. Typische Frage: Wenn du drei Wünsche frei hättest: Welche drei wären es?
Wunsch 1: migränefrei zu sein Wunsch 2: mehr Zeit mit meiner Familie verbringen zu können Wunsch 3: mehr Zeit zum Stricken zu haben.
 
 
9. Beschreibe jGD in 3 Worten 
stylisch-grau / Qualitäts-Handstrick / Nachhaltigkeit-plastikfrei
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.