Projekt Pullover – Schulternähte/Ärmel

hallo meine Lieben, heute geht es mit unserem Kuschel Pullover weiter 😉  Schulternähte werden geschloßen, Ärmel gestrickt und zum Schluss das Pullover fertiggestellt 😉 

 

Um Schulternähte zu schließen, arbeite ich am liebsten mit offengelegten Maschen und einer Nadel, ich wende eine sehr hilfreiche Methode die ich auf Pinterest entdeckt habe.

Das findet Ihr auf Pinterest unter  Julia Grau Design im Ordner Strick-Grundtechniken … dort findet Ihr auch solche Hilfestellungen wie z.B. Fäden vernähen und vieles vieles interessantes mehr.

 

 ÄRMEL

ANLEITUNG

  1. 24 M mit Nd 6,0 mm anschl und im Rippenmuster: 1 re und 1 li M str.
  2. Bis zu einer Bündchen Höhe von ca. 10 cm str, mit einer RR enden.
  3. Zur Nadelstärke 8,0 mm wechseln.
  4. 1 HR = nur rechte Maschen, 1 RR = nur li M stricken.
  5. ZUNAHME: In weiteren Reihen werden 2 M pro R wie folgt zugenommen:
  6. * HR: 1 Rdm, 1 M re, 1 M zunehmen.
  7. Weitere Maschen re str bis zu den 2 letzten M.
  8. 1 M zunehmen, 1 M re str, 1 Rdm.
  9. RR: nur li M str, ohne Zunahme.
  10. * letzten 2 R stets wdh  bis 42 M erreicht wurden.
  11. Nach Länge von 48 cm mit einer RR enden.
  12. Alle M abk.
  13. Beide Ärmel gleich arbeiten.

 

 

FERTIGSTELLUNG

  1. Beide Ärmel dämpfen, liegend trocknen. 
  2. Ärmel an das Vorderteil und Rückteil festnähen.
  3. Zum Schluss wird Naht von Saum /Bündchen durchgehend bis zum Ärmel Bündchen geschlossen.
  4. Mit Hilfe einer Methode die du auch in Pinterest – Julia Grau Design im Ordner Strick-Grundtechniken findest (Link dazu findest du oben). 

 

 

3. Zum Schluss wird Naht von Saum /Bündchen durchgehend bis zum Ärmel Bündchen geschlossen.

4. Mit Hilfe einer Methode die du auch in Pinterest – Julia Grau Design im Ordner Strick-Grundtechniken findest (Link dazu findest du oben). 

 

 

 

Du hast weitere Fragen oder Feedback zum diesem Projekt, schreibe mir das im Kommentare rein.

 

Viel Spaß beim Stricken!

 

Liebe Grüße, Julia 

 

 

POSTS zum Pullover Projekt:

START: HIER

RÜCKENTEIL: HIER

VORDERTEIL: HIER

 

P.S. Wer Lust hat darf gerne mir Bilder über seine Fortschritte mir per Mail: info@juliagraudesign.de schicken und ich werde immer unter dem Post versehen mit Euren Namen veröffentlichen 🙂 

 

 

ABKÜRZUNGEN

abk = abketten

anschl = anschlagen

HR = Hinreihe

li = links

M = Masche

Nd = Nadel

R = Reihe

RR = Rückreihe

re = rechts

Rdm = Randmasche

str = stricken

wdh = wiederholen

 

 

Interview I Fashion, DIY´s und Lifestyle – Jestil

heute geht es weiter mit unserer Interview-Runde.

Einmal im Monat gibt es ein Interview mit sehr kreativen Menschen, die ich schon vielleicht persönlich kennen lernen dürfte, oder sogar mit denen ich eng Zusammenarbeite / eine Kooperation führe, auch vielleicht sogar ein Interview mit einem oder anderen Hersteller, die ich euch unbedingt vorstellen möchte. So lernt Ihr auch all die Personen/Unternehmen kennen, die mich bei mein Business begleiten – damit ich Euch das anbieten kann, was Ihr verlangt – das BESTE und HOCHWERTIGSTE eben!

 

Das heutige Interview ist mit der lieben Jennifer Schleich. Sympathisch, authentisch, kreativ und mit ihren positiven Art sehr ansteckend 🙂  und wir kennen sie unter dem Namen Jestil. Jestil wurde im Frühjahr 2012 ins Leben gerufen und ist eine kleine Wortkombination aus Jennifer und Stil schlicht und einfach Jestil.

Sie hat Textil und Bekleidungstechnikerin studiert und dazu noch ist sie gelernte Schneiderin. Mit ihre Leidenschaft für Mode, DIY´s und Lifestyle Themen füllt sie Jestil mit Leben. Schau unbedingt in Ihrem tollen Blog HIER vorbei und lasst euch inspirieren. Liebe Jennifer habe ich bisher kennen gelernt nur über Instagram und das gemeinsames Buch Projekt #strickenmachtglücklich von EMF-Verlag welches am 19.02.2019 veröffentlicht wurde. Sehr freuen werde ich mich auch persönlich sie zu treffen und mit ihr ein wenig zu Plaudern 🙂 

 

 

Also habt Spaß beim Kennenlernen!

 

Über einen Kommentar freuen wir uns!

Liebe Grüße, Julia

 

 

1. Meine drei Projekte…

Gerade stricke ich den Romy Cardigan von We are Knitters in Kooperation mit FRINGEandFRANGE, ein wahnsinnig toller oversize Cardigan mit Fransen in einem hellen Beige/Weiß Ton für den Frühling. Außerdem warte ich gerade auf Wolle für ein neues Projekt wo ich gerade an einer Anleitung tüftele, es wird auf jeden Fall wieder ein Cardigan oder Pullover, dafür schlägt mein Herz. Ansonsten habe ich in letzter Zeit viel für meine beiden Neffen gestrickt die jetzt kurz hintereinander das Licht der Welt erblickt haben.

 

2. Welches Garn wärst du gerne?

Oh ich glaube eine bunte Mischung, das Garn Lovely von Lana Grossa aus der lala Berlin Kollektion was ich für unser gemeinsames Buch #Strickenmachtglücklich verwendet habe, wäre das beste Beispiel : 12% Polyamid, 18% Schurwolle, 52%Alpaka und 18% Kaschmir. Flauschig, leicht und einfach zu verstricken mit „Oho“ Effekt!

 

3. Wie oft schaust du täglich auf dein Smartphone?

Ok… Die Frage ist leicht zu beantworten, sehr sehr viel! Da ich seit mittlerweile 3,5 Jahren Selbstständig bin mit meinem Blog, Instagram, Shop und Workshops bin ich auf Social Media angewiesen und liebe diesen Job aber mein Handy hat mir gerade schwarz auf weiß verraten das ich 5 Stunden am Tag am Handy hänge! Da kommt wohl ganz klar durch das ich in der Social Media Branche arbeite!

 

4. Auf was könntest du nicht verzichten?

Sehr schwierige Frage, Ich sag immer zu meinem Schatz ich kann auf alles verzichten und in einem Schuhkarton unter der Brücke wohnen solange wir zusammen sind. Also wäre es ganz klar mein Fels in der Brandung und die Unterstützung seit 11 Jahren im Hintergrund mein Mann.

 

5. Was ist deine persönlich größte Stärke?

Ich bin ein absoluter Herzmensch und super leicht zu begeistern und zu motivieren, ebenso emotional, wenn mir etwas gefällt gibt es kein Halten mehr, dann schaffe ich das auch! Ich glaube meine positive und Lebensfrohe Art ist daher meine größte Stärke.

 

6. Stell dir vor du könntest mit einem Fingerschnips verändern…

Dann würde ich mir Zufriedenheit und Liebe für alle Menschen wünschen, es gibt nichts schöneres als ohne Sorgen einzuschlafen und wahre Liebe erfahren zu dürfen.

 

7. Was würdest du gerne können und warum?

Ich hätte gerne eine schnellere Auffassungsgabe in der Schule gehabt, denn ich war immer sehr ehrgeizig doch mein Kopf kam irgendwann an seine Grenzen und das zu akzeptieren war nicht einfach.

 

8. Drei Wünsche…

Das ich weiterhin damit meinen Lebensunterhalt bestreiten darf wofür mein Herz brennt, das ich es schaffe alles unter einen Hut zu bekommen und zu Letzt ein großes Haus im Grünen.

 

9. Beschreibe JGD in drei Worten…

Stylisch, minimalistisch, zeitlos